FDA-Rezension: Schlafes Bruder von Robert Schneider

Im Vorarlbergischen, um 1800 in einem archaischen, von Aberglauben und Inzucht geprägten Bergdorf wird ein Junge geboren, der der größte Orgelspieler aller Zeiten hätte werden können, wenn... ja, wenn die Zeiten anders gewesen wären....
Gerhard Luhofer stellt ihnen den Roman "Schlafes Bruder" von Robert Schneider vor, der 1992 im Reclam Verlag  erschienen ist.
Sie können die Buchvorstellung mit weiteren Informationen nachlesen im Literatur-Blog "aus.gelesen": "https://radiergummi.wordpress.com" bzw. direkt unter dem Kurzlink: "http://wp.me/paXPe-8cD" (Kopieren Sie die URLs und fügen Sie sie ins Adressfeld ihres Browsers ein oder gehen Sie auf die Direktverlinkung im ersten Kommentar zu diesem Beitrag)
Die Radiosendung finden Sie hier: Schlafes Bruder