FDA Rezension: Gerhard Luhofer spricht über das Buch von Ralf Rothmann: Im Frühling sterben

Die noch nicht 20jährigen Freunde Walter Urban und "Fiete" Caroli werden noch im Februar 1945 in die SS zwangseingezogen und nach Osten an die Front geschickt. In Ungarn wird Fiete verletzt und beschließt, zu desertieren. Er wird gefasst und vor ein Exekutionskommando gestellt, dem auch Walter Urban angehört.....

Siebzig Jahre nach dem Ende des letzten Weltkrieges ein solches Buch: auch ein Zeichen dafür, daß es notwendig ist, über diese Zeit noch zu reden, daß es noch Wunden gibt, die auch Jahrzehnte überdauert haben – und daß es um Fragen geht, die zeitlos sind, Fragen nach Schuld und Nicht-Schuld, Fragen nach dem Umgang mit solchen Traumata und wie sich diese auf andere Menschen auswirken…… Sie können die Buchvorstellung nachlesen im Literatur-Blog "aus.gelesen": "https://radiergummi.wordpress.com" bzw. direkt unter dem Kurzlink: "http://wp.me/paXPe-85m" (Kopieren Sie die URLs und fügen Sie sie ins Adressfeld ihres Browsers ein oder gehen Sie auf die Direktverlinkung im ersten Kommentar zu diesem Beitrag)

Den Radiobeitrag finden Sie hier: FDA Rezenzion