FDA Lyrik: Gemischte Ansichten

Christine Genc und Conrad Cortin teilen in einer Gemeinschaftslesung ihre Ansichten zu bestimmten Begriffen und Themen literarisch und originell mit. Ein vergnügliches Hörerlebnis.

Den Radiobeitrag finden Sie hier: FDA Lyrik

FDA Lyrik, HAIKU Wettbewerb, bitte mitmachen!

Senden Sie als mp3 oder als Text bitte ein dreizeiliges Haiku an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ein. Es muss von Ihnen selbst erstellt sein und folgende Form haben: 1.Zeile: 5 Silben, 2.Zeile: 7 Silben, 3.Zeile: 5 Silben. Die besten Zusendungen werden am nächsten Sonntag gesendet!

Den Radiobeitrag finden Sie hier: FDA Lyrik

FDA Lyrik: Ich steh im H&M und weiss nicht weiter, Sonettenkranz

Ein Sonettenkranz von Susanna Bummel-Vohlands fiktiver Lyrik-Schülerin Emily, also reine U-Lyrik im Gegensatz zu Susannas ernsterer E-Lyrik. Bis hierhin wäre es noch nicht experimentell - das wird es erst durch Stefan, die Sprachausgabe von Windows, der den Sonettenkranz einliest, aber leider aus Studentenzimmer ein Stud-Enten-Zimmer, aus Slip einen Sliep, aus XS eben xxxxxx und aus Lover einen Loofer macht. Naja, je nun, etwas Schwund ist immer. Und noch zur Info: Auf den Haiku-Wettbewerb sind nur 4 eingegangen und ich überlege, mit ihrer Urheberin eine eigene ganze Sendung zu machen, wenn sie das möchte. Eine Verlängerung des Wettbewerbs scheidet damit aus, aber eben dies wäre der Hauptpreis gewesen: eine eigene Lyriksendung zwischen zehn und dreissig Minuten Länge an einem der nächsten Sonntage!

Den Radiobeitrag finden Sie hier: FDA Lyrik

FDA Lyrik. Kanthariden. Verschollene erotische Lyrik rekonstruiert von Susanna Bummel-Vohland

Von Stephen Crane (1871-1900), dem bedeutenden amerikanischen Autor, soll es laut einer wissenschaftlichen Fußnote erotische Gedichte "Cantharides" gegeben haben, die verschollen sind. Susanna Bummel-Vohland hat nun aus original Prosatexten Crane's diese erotischen Gedichte zunächst rekonstruiert und dabei ausschließlich Crane's Sprache und Duktus verwendet, danach diese Lyrik ins Deutsche Übertragen. Ab ca. 16 Minuten ist die deutsche Übertragung zu hören, zuvor die englische Rekonstruktion.

 Den Radiobeitrag finden Sie hier: FDA Lyrik

FDA Lyrik: Sonntags-Lyrik - Esther Ackermann liest eigene Gedichte

In der Sonntagsserie liest heute die Schweizer Lyrikerin Esther Ackermann aus ihrem Manuskript „Die Hand hinein“. EA ist vor allem als Lektorin tätig. Seit sie ihre eigenen Texte vorstellt – ein paar Mal auch in München – sagt sie von den Gedichten: „Ich habe mich immer wenig um sie gekümmert. Nun aber wollen sie mit Entschiedenheit unter die Leute und zwischen Buchdeckel.“

Den Radiobeitrag finden Sie hier: FDA Lyrik