FDA Lyrik: Wiedergehört: Angelus Silesius II, Die sinnliche Beschreibung der vier letzten Dinge (1675)

Die Radiosendung finden Sie hier: LOGO klein mit Pfeil

Angelus Silesius (Johannes Scheffler 1624-1677) war ein deutscher Lyriker, Theologe und Arzt. Seine tiefreligiösen, der Mystik nahestehenden Epigramme werden zu den bedeutendsten lyrischen Werken der Barockliteratur gezählt. In den vier Ecken des Bildes Die sieben Todsünden von Hieronymus Bosch sind die vier letzten Dinge dargestellt: Tod, Gericht, Hölle, Himmel. Zum Ostersonntag 2017 hören Sie Teil 4 "Himmel". Vor allem ist es die barocke Sprachkraft, die ein Wiederhören verdient.

Sprecher ist Susanna Bummel-Vohland

 

 

FacebookGoogle BookmarksRSS Feed

Suche

Letzte Beiträge