FDA Literaturkritik.de: „denn ich fühle mich ohne Schuld“. Vergangenheitsbewältigung bei Günter Eich. Von Jürgen Joachimsthaler

Den Radiobeitrag finden Sie hier: LOGO klein mit Pfeil

"Schlecht verwalten wir, was die Erde uns gab,

und geringe ist, denke ich, die Frist vor dem Untergang,
Schon gewahre ich den gleichen apokalyptischen Glanz in vielen Gesichtern,
und werde des himmlischen Zornes inne aus mancherlei Zeichen." Gedicht von Günter Eich.
Hinweis: Dieser Text ist die gekürzte, überarbeitete und aktualisierte Fassung des Aufsatzes Günter Eich im bundesrepublikanischen Kontext. In: Geist und Macht. Schriftsteller und Staat im Mitteleuropa des „kurzen Jahrhunderts“ 1914-1991. Hrsg. v. Marek Zybura. Dresden: Thelem 2002 (=Arbeiten zur Neueren deutschen Literatur 9), S. 255-285.
Er wirft für den FDA die Frage auf, ob Gedichter humaner sein können als ihr Autor?

Den Text der Sendung finden Sie hier

Alle Radiosendungen von Literaturkritik.de finden Sie hier

 Sprecherin ist: Susanna Bummel-Vohland

 

 

 

 

FDA Literaturkritik.de: Zu Martin Walsers 90. Geburtstag am 24. März

Den Radiobeitrag finden Sie hier: LOGO klein mit Pfeil

"Ein bisschen zu gut?
Martin Walser entwirft in seinem Roman „Statt etwas oder Der letzte Rank“ das Psychogramm des Walser’schen Helden
Von Miriam Seidler.

Den Text der Sendung finden Sie hier

Alle Radiosendungen von Literaturkritik.de finden Sie hier

 Sprecherin ist: Susanna Bummel-Vohland

 

 

 

 

FDA literaturkritik.de: Krankheit. Dunkler Erdteil. Die neue Ingeborg Bachmann-Werkausgabe beginnt mit intimen Aufzeichnungen aus einer schweren Krise

Den Radiobeitrag finden Sie hier: LOGO klein mit Pfeil

Stefan Höppner bespricht Band 2 der neuen Werkausgabe Ingeborg Bachmanns: Male Oscuro. Die psychische Krise nach der Trennung von Max Frisch.

Den Text der Sendung finden Sie hier

Alle Radiosendungen von Literaturkritik.de finden Sie hier

 Sprecherin ist: Susanna Bummel-Vohland

 

 

 

 

FDA literaturkritik.de: Das bipolare Wesen. Peter Richter schreibt eine kleine Mentalitätsgeschichte Dresdens. Von Stefan Jäger

Den Radiobeitrag finden Sie hier: LOGO klein mit Pfeil

Stefan Jäger rezensiert das Buch von Peter Richter " Dresden revisited. Von einer Heimat, die einen nicht fortlässt."

Den Text der Sendung finden Sie hier

Alle Radiosendungen von Literaturkritik.de finden Sie hier

 Sprecherin ist: Susanna Bummel-Vohland

 

 

 

 

FDA literaturkritik.de: Zwischen den Mahlsteinen der Zeit. Zum zehnten Band der Erich-Mühsam-Tagebuchedition. Von Martin Ingenfeld.

Den Radiobeitrag finden Sie hier: LOGO klein mit Pfeil

Martin Ingenfeld rezensiert auf literaturkritik den 10. Band der Erich Mühsam Tagebuchedition. Die Festungshaft, reflektiert in Tagebuchheften, spiegelt die Sorge, die Gegenwartsentwicklungen nicht erkennen zu können, eine Sorge, die gleich schwer wiegt wie die Ungewissheit zwischen Strang und Amnestie. 

Den Text der Sendung finden Sie hier

Alle Radiosendungen von Literaturkritik.de finden Sie hier

 Sprecherin ist: Susanna Bummel-Vohland