Doc Savage 3: Der blaue Meteor (1973)

DS 03Thomas und Anton reden lieber über Tom Swift, Perry Rhodan und die X-Men als über den dritten Band der Taschenbuchausgabe von Doc Savage aus dem Jahr 1973, erstmalig erschienen um 1934 unter dem Titel: Meteor Menace. Dieses Abenteuer mit dem Bronzemann ist nicht schlechter als die anderen Abenteuer, aber eben auch nicht anders.

Hier geht es zur Radiosendung Doc Savage 3: Der blaue Meteor

Wikipedia schreibt über den Bronze-Mann:

>>"Doc Savage" ist eine der wenigen Heftromanserien, die es schafften, auch in Buchform wieder herausgegeben zu werden: zwischen 1960 und 1990 bei Bantam Books. In Deutschland erschienen die ersten Geschichten im Rahmen der Utopia Zukunftsromaneab 1966. Der erste Roman hatte nur 59 Seiten: „Doc Savage und der rote Tod“. Ab 1972 gab dann der Pabel-Verlag die Romane als Taschenbücher heraus. Sie hielten sich an die Original-Texte der ursprünglichen Ausgaben des Bantam Verlags und brachten es auf insgesamt 89 Ausgaben.<<

DS Logo alt

Doc Savage 2: Drei schwarze Schlüssel (1973)

DS 02Den zweiten 1973 auf Deutsch erschienenen Band mit einem Abenteuer des Bronzemanns (Erstveröffentlichung 1934 unter dem Titel "The Thousand-Headed Man") finden Anton und Thomas solide, mit einem starken Anfang und einem etwas wirren Ende. Das Geheimnis um die drei schwarzen Schlüssel haben die beiden übrigens ganz vergessen aufzulösen: Man kann sie einschmelzen und hat dann ein Gegengift.

Hier geht es zur Radiosendung Doc Savage 2: Drei schwarze Schlüssel

 

Wikipedia schreibt über den Bronze-Mann:

>>"Doc Savage" ist eine der wenigen Heftromanserien, die es schafften, auch in Buchform wieder herausgegeben zu werden: zwischen 1960 und 1990 bei Bantam Books. In Deutschland erschienen die ersten Geschichten im Rahmen der Utopia Zukunftsromane ab 1966. Der erste Roman hatte nur 59 Seiten: „Doc Savage und der rote Tod“. Ab 1972 gab dann der Pabel-Verlag die Romane als Taschenbücher heraus. Sie hielten sich an die Original-Texte der ursprünglichen Ausgaben des Bantam Verlags und brachten es auf insgesamt 89 Ausgaben.<<

DS Logo alt

Doc Savage 1: Der Chef (1972)

DS 01Thomas und Anton sprechen über den ersten Band der Taschenbuchausgabe von 1972. Doc Savage, der Mann aus Bronze, und seine fünf Mitstreiter entdecken einen Maya-Stamm in Lateinamerika und kämpfen gegen das Böse. Anton wundert sich über die kargen Schilderungen, und Thomas mutmaßt über das Lesepublikum vor über achtzig Jahren.

Hier geht es zur Radiosendung Doc Savage 1: Der Chef

Wikipedia schreibt über den Bronze-Mann:

>>"Doc Savage" ist eine der wenigen Heftromanserien, die es schafften, auch in Buchform wieder herausgegeben zu werden: zwischen 1960 und 1990 bei Bantam Books. In Deutschland erschienen die ersten Geschichten im Rahmen der Utopia Zukunftsromane ab 1966. Der erste Roman hatte nur 59 Seiten: „Doc Savage und der rote Tod“. Ab 1972 gab dann der Pabel-Verlag die Romane als Taschenbücher heraus. Sie hielten sich an die Original-Texte der ursprünglichen Ausgaben des Bantam Verlags und brachten es auf insgesamt 89 Ausgaben.<<

DS Logo alt